Aktuelles zum Float und Corona

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.

Laotse - chinesischer Philosoph (um 600 v. Chr.)

Liebe Floatgäste und Floatinteressierte!


Wie seit Tagen aus den Medien zu entnehmen ist, läuft zum Sonntag (03.04.2022) die Übergangsfrist des aktuellen Infektionsschutzgesetzes aus. Die Aufhebung der Corona-Schutzmaßnahmen ist aktuell bis zum 23.09.2022 zeitlich befristet. Dies gilt auch für Bayern.



Als Float Würzburg folgen wir dieser Erleichterung und verzichten darauf, Corona bedingte Schutzmaßnahmen zu erheben bzw. aufrecht zu erhalten.
Dieser Schritt begründet sich u.a. darin, dass bereits vor der Corona-Pandemie ein hoher Hygienestandart bestanden hat:
- Termine nur nach vorheriger Vereinbarung
- Vergabe von Float-Terminen nur aufeinander folgend
- Herstellung des Hygienestandards vor- bzw. nach jedem Float
- Stetig permanente Lüftung bzw. Luftaustausch bedingt durch das Floatingsystem sowie der Räumlichkeiten
- Anwesenheit von mehr als 3 Personen, verteilt auf rund 120qm, lediglich zu Wechselzeiten

- Vertrautheit der Floater bereits vor dem Floaten


In diesem Zusammenhang verzichten wir auf
- die Kontrolle eines "G-Status" und
- den Hinweis, eine Maske tragen zu müssen.


An dieser Stelle möchten Sie wissen lassen, dass alle Formulare zur Kontaktdatenerfassung aus den vorangegangenen Corona-Maßnahmen datenschutz- und Vorgaben konform unwiederbringlich vernichtet worden sind.  


Auch für uns ist die aktuelle Entwicklung ein weiterer Schritt hin zu einer Normalität, so wie wir sie vor dem Corona-Virus kennen.


Was aber unverändert bleibt ist der Wunsch: Bleiben Sie gesund und auf ein baldiges Willkommen und Wiedersehen in unserem Float!

Die bis einschließlich Samstag (02.04.2022) geltenden Regelungen !!!

Liebe Floatgäste und Floatinteressierte!


Wie der bayerische Ministerpräsident Markus Söder am 07.02.2022 angekündigt hat, so beschloss sein Kabinett am 08.02.2022 die entsprechenden Corona-Neu-Regelungen, geltend ab dem 09.02.2022:



Float Würzburg und die Regel "3G" (Geimpft, Genesen, Getestet)"


Der Bayerische Rundfunk gibt hierzu auf seiner Homepage bekannt - Auszug:
"Zu körpernahen Dienstleistungen [...] sollen neben Geimpften und Genesenen auch negativ Getestete wieder gehen dürfen."


Wir sind weiterhin verpflichtet, Sie bei Ihrem Besuch in unserem Float nach einem aktuellen, negativen Testergebnis (schriftlich oder elektronisch) zu fragen und diesen vorzeigen zu lassen.

Befreit von einem Testnachweis (PCR-Test max. 48 Std. oder Antigen-Schnelltest max. 24 Std. alt) sind alle, die nach den aktuellen Regularien entweder einen gültigen und vollständigen Impfnachweis (mindestens 14 Tage nach der letzten Impfung) oder eine bestätigte Genesung (ärztliches Attest) von einer Corona-Erkrankung vorlegen können.

Wer keinen der genannten amtlichen Nachweise erbringen kann oder möchte, kann unter unserer Aufsicht einen Schnelltest direkt im Float durchführen.

Wir bitten Sie in diesem Fall, dies uns bei der Terminvereinbarung anzuzeigen und rund 15 Minuten vor Ihrem Termin im Float zu sein!

Ein optionaler Nachweis ist 24 Stunden gültig und kann auch bspw. für einen Besuch in einem Restaurant oder anderen Wellness- und Freizeiteinrichtungen verwendet werden.

Der Unkostenbeitrag für den Test sowie dem optionalen Testnachweis liegt bei 5 Euro.

Andernfalls ist ein Besuch in unserem Float leider nicht möglich.


Wir, das Team "Float Würzburg", haben unverändert die Türen für Sie offen und setzen weiterhin alles daran, dass Ihr Besuch zu einem absoluten Entspannungserlebnis wird.


Hinweis

Eine einfache Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson erfüllt seit dem 15.01.2022 keine Grundimmunisierung gegen das Corona-Virus mehr da. Als Betroffener gilt man entsprechend als "ungeimpft". (weitere Info)



Erhebung der Kontaktdaten

Entfällt und werden nicht mehr erhoben.



Tragen von Masken

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in unserem Float vorgeschrieben.

Die Tragepflicht einer FFP2-Maske bleibt unverändert bestehen. 

Für die unmittelbare Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen dürfen bzw. müssen die Masken jedoch sogar abgenommen werden.



Weitere Maßnahmen

Ebenso ist unser Gästeverkehr so getaktet, dass sich eine möglichst geringe Anzahl von Personen gleichzeitig in unserem Float aufhält. Kommen Sie daher bitte nicht so viel früher als unbedingt notwendig zu Ihrem Termin.


Maßnahmen ab dem

09.02.2022


Muster Testnachweis

Die bis einschließlich Dienstag (08.02.2022) geltenden Regelungen !!!

Liebe Floatgäste und Floatinteressierte!


Das Bayerische Gesundheitsministerium hat am 08.11.2021 bekannt gemacht, dass für ganz Bayern ab Dienstag, 09.11.2021, die rote Stufe gelte.



Float Würzburg und die Regel "2G" (Geimpft, Genesen)"


Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gibt dazu in einer Pressemitteilung bekannt - Auszug:
"Außerdem soll – anders als bisher –  die 2G-Regel künftig auch für körpernahe Dienstleistungen [...] gelten."


Wir, das Team "Float Würzburg", können auch weiterhin die Türen für Sie öffnen und alles daran setzten, dass Ihr Besuch zu einem absoluten Entspannungserlebnis wird.


Erhebung der Kontaktdaten

Regelkonform zu "2G" müssen wir auch weiterhin unverändert Ihre Kontaktdaten für eine eventuelle Nachverfolgung erheben.



Tragen von Masken

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in unserem Float vorgeschrieben.

Die Tragepflicht einer FFP2-Maske bleibt unverändert bestehen. 

Für die unmittelbare Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen dürfen bzw. müssen die Masken jedoch sogar abgenommen werden.



Weitere Maßnahmen

Neben den allgemeinen und grundsätzlichen Hygiene- und Reinigungsstandarts stehen Desinfektionsmittel für die Hände bereit.

Ebenso ist unser Gästeverkehr so getaktet, dass sich eine möglichst geringe Anzahl von Personen gleichzeitig in unserem Float aufhält.


Maßnahmen ab dem

24.11.2021


Die bis einschließlich Dienstag (23.11.2021) geltenden Regelungen !!!

Liebe Floatgäste und Floatinteressierte!


Das Bayerische Gesundheitsministerium hat am 08.11.2021 bekannt gemacht, dass für ganz Bayern ab Dienstag, 09.11.2021, die rote Stufe gelte.



Float Würzburg und die Regel "3G plus" (Geimpft, Genesen, PCR-getestet)"


Die Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt gibt hierzu bekannt - Auszug:
Für nicht geimpfte und nicht genesene [...] Gäste [...] körpernahe[r] Dienstleistungen gilt bei den Ampelstufen "gelb" und "rot" für den Zugang weiterhin 3G plus.


Wir, das Team "Float Würzburg", können auch weiterhin die Türen für Sie öffnen und alles daran setzten, dass Ihr Besuch zu einem absoluten Entspannungserlebnis wird.

Die 14. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung wird bis einschließlich 24. November 2021 verlängert. Die Verordnung zur Änderung der 14. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 9. November 2021 finden Sie hier: BayMBl. 2021 Nr. 776 - Verkündungsplattform Bayern (verkuendung-bayern.de) Die Begründung der Verordnung zur Änderung der 14. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung finden Sie hier: BayMBl. 2021 Nr. 777 - Verkündungsplattform Bayern (verkuendung-bayern.de)



Erhebung der Kontaktdaten

Zu der Regel "3G plus" müssen wir auch weiterhin unverändert Ihre Kontaktdaten für eine eventuelle Nachverfolgung erheben.



Tragen von Masken

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in unserem Float vorgeschrieben.

Seit dem 09.11.2021 besteht die Tragepflicht einer FFP2-Maske. Das Tragen einer medizinischen Maske, auch als OP-Maske bekannt, ist nicht mehr ausreichend. 

Für die unmittelbare Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen dürfen bzw. müssen die Masken jedoch sogar abgenommen werden.



Weitere Maßnahmen

Neben den allgemeinen und grundsätzlichen Hygiene- und Reinigungsstandarts stehen Desinfektionsmittel für die Hände bereit.

Ebenso ist unser Gästeverkehr so getaktet, dass sich eine möglichst geringe Anzahl von Personen gleichzeitig in unserem Float aufhält.



Maßnahmen bis zum

23.11.2021


Seit dem 08.11.2021 ist die folgende, seit dem 23.08.2021 geltende Regelung vorerst nicht mehr gültig !!!

Liebe Floatgäste und Floatinteressierte!


Seit Anfang 2020 macht uns allen das Coronavirus zu schaffen und wird unseren Alltag wohl auch auf unabsehbare Zeit hinaus noch beschäftigen.


Die Stadt Würzburg gibt hierzu bekannt:

Der 7-Tage-Inzidenz von 35 wurde seit dem 21.08.2021 an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten.

Seit Donnerstag (02.09.2021) gelten die Regelungen der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (14. BayIfSMV) auch für das Flaot Würzburg. (Stand: 02.09.2021)



Float Würzburg und die "3G-Regel (Geimpft, Genesen, Getestet)"

Wir sind somit verpflichtet, Sie bei Ihrem Besuch in unserem Float nach einem aktuellen, negativen Testergebnis (schriftlich oder elektronisch) zu fragen und diesen vorzeigen zu lassen.

Befreit von einem Testnachweis (PCR-Test max. 48 Std. oder Antigen-Schnelltest max. 24 Std. alt) sind alle, die nach den aktuellen Regularien entweder einen gültigen und vollständigen Impfnachweis (mindestens 14 Tage nach der letzten Impfung) oder eine bestätigte Genesung (ärztliches Attest) von einer Corona-Erkrankung vorlegen können.

Andernfalls ist ein Besuch in unserem Float leider nicht möglich.


Wir, das Team "Float Würzburg", möchten trotzdem alles daran setzten, dass Ihr Besuch zu einem absoluten Entspannungserlebnis wird.

Daher wollen wir all unseren Gästen die Möglichkeit anbieten, die gesetzlichen Auflagen zu erfüllen:

Wer keinen der genannten amtlichen Nachweise erbringen kann oder möchte, kann unter unserer Aufsicht einen Schnelltest direkt im Float durchführen.

Wir bitten Sie in diesem Fall, rund 15 Minuten vor Ihrem Termin im Float zu sein!

Im Anschluss an den Test können wir Ihnen optional auch einen Testausweis ausstellen.

Dieser Nachweis ist 24 Stunden gültig und kann auch bspw. für einen Besuch in einem Restaurant oder anderen Wellness- und Freizeiteinrichtungen verwendet werden.

Der Unkostenbeitrag für den Test sowie dem optionalen Testnachweis liegt bei 5 Euro.



Erhebung der Kontaktdaten

Zu der "3G-Regel" müssen wir auch weiterhin unverändert Ihre Kontaktdaten für eine eventuelle Nachverfolgung erheben.



Tragen von Masken

Nach momentamem Regelstand ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in unserem Float vorgeschrieben.

Seit dem 02.09.2021 entfällt die Tragepflicht einer FFP2-Maske. Das Tragen einer medizinischen Maske, auch als OP-Maske bekannt, ist vollkommen ausreichend. 

Für die unmittelbare Inanspruchnahme unserer Dienstleistungen dürfen bzw. müssen die Masken sogar abgenommen werden.



Weitere Maßnahmen

Neben den allgemeinen und grundsätzlichen Hygiene- und Reinigungsstandarts stehen Desinfektionsmittel für die Hände bereit.

Ebenso ist unser Gästeverkehr so getaktet, dass sich eine möglichst geringe Anzahl von Personen gleichzeitig in unserem Float aufhält.



Maßnahmen bis zum

08.11.2021


Muster Testnachweis


>